OSC BREMERHAVEN - TRIATHLON

Olympischer Sport-Club Bremerhaven v. 1972 e.V.

Einzelzeitfahren - aus der Sicht des Teilnehmers

Jetzt liegen also zwei Mal 4,6 km vor mir. Zwei Mal die gleiche Strecke volle Pulle. Hin und zurĂŒck. Eigentlich keine so große Sache, wĂ€ren da nicht so die Kleinigkeiten. Konstantin Nagorny, den ich gar nicht einschĂ€tzen kann. Jungspund Lennart, in dessen Alter der rein visuelle Reiz des Anblicks einer Hantelbank schon ausreicht um die Oberarme zu stĂ€hlen. Mirco StrĂŒber der mit wohldosierter Körpersprache seine physische Überlegenheit unterstreicht. Eigener Trainingsstand: Zero-Zero. Naja, frisch ans Werk denke ich, das Material wird’s schon richten.

An meinem Lenker eine Kamera mit der eigentlich geplant war, regelkonforme ÜberholvorgĂ€nge zu dokumentieren. Bedauerlicherweise zog ich bei der Auslosung der Startreihenfolge die Nummer 1 und daher war zumindest meinerseits mit ÜberholvorgĂ€ngen eher nicht zu rechnen. WĂ€re auch sonst relativ optimistisch gewesen... Eine Windmessung ergibt leichten RĂŒckenwind. Schön fĂŒr den ersten Durchgang, fĂŒr den zweiten Durchgang in Gegenrichtung nehme ich mir schon einmal vor, die Norddeutsche Großwetterlage (Wind! Und zwar immer!) zu verfluchen.

Also los gehtÂŽs. Die ersten sieben Sekunden wird muskeleigenes ATP verbrannt, man fĂŒhlt sich gut. Außerdem geht’s leicht abwĂ€rts. Auf dem Tacho stehen knapp ĂŒber 40 aber im gleichen Moment fĂ€llt einem dann auch die Sache mit dem RĂŒckenwind ein. Egal jetzt! Nach wenigen Minuten geht die Fahrt durch die Weltstadt Laven, wo uns absolut niemand anfeuert. Aus Laven raus und dann drauf zu auf unseren "Heartbreak Hill". Eigentlich nur eine kleine GeestebrĂŒcke, die wir extra als Wadenbeißer in die Strecke aufgenommen haben, mutiert sie in diesem Moment zu einem echt fiesen Hindernis. Danach nur noch eine langgezogene Rechtskurve vor dem Ziel und der Versuch eine optimal aerodynamische Haltung einzunehmen. Nicht um Zeit gut zu machen, sondern weil im Ziel gefilmt wird. Endlich im Ziel angekommen wird mir die Zeit meines ersten Durchgangs freudestrahlend entgegengeflötet - mich zieht es allerdings zunĂ€chst in Richtung diverser Limonadeprodukte eines US-amerikanischen Brausefabrikanten. Nach und nach kommen jetzt auch die Anderen ins Ziel und werden natĂŒrlich heftig angefeuert.

Eine Viertelstunde Quatschen und Auslockern und dann kommt auch schon der zweite Durchgang - diesmal mit Gegenwind. TatsĂ€chlich sinkt das Durchschnittstempo im Vergleich zum ersten Durchgang. Sonst ist alles wie gehabt. Die GeestebrĂŒcke hat immer noch die gleiche Höhe, in Laven steht immer noch niemand zum Anfeuern, nur der Abschnitt der beim ersten Durchgang leicht abwĂ€rts gezeigt hat, zeigt nun ĂŒberraschenderweise viel steiler aufwĂ€rts. Trotzdem preschen nach und nach alle ĂŒber die Ziellinie und als die Zeiten feststehen geht natĂŒrlich sofort die Rechnerei los: Nettozeit und Durchschnittsgeschwindigkeit.

Bei den Frauen sichert sich Iris Burkhard... Entschuldigung, Frau Dr. Iris Burkhard ("so viel Zeit muss sein", Zitat: Dirk Brettschneider) den ersten Platz vor ihrer einzigen Konkurrentin Saskia Fischer und nimmt den ersten Zeitfahrpokal der Frauen mit nach Hause!

Bei den MĂ€nnern schafft es Mirco StrĂŒber seine physische und materielle Überlegenheit in zĂ€hlbares umzuwandeln und nimmt den Pott in einer testosterongeschwĂ€ngerten Zeremonie entgegen! Von spontaner Freude ergriffen sorgt er dafĂŒr, dass ein Klingelbeutel durch die Reihen wandert, der randvoll zurĂŒckkommt. Das nĂ€chste Zeitfahren ist gesichert.

In diesem Sinne, GlĂŒckwunsch an alle Teilnehmer und natĂŒrlich an die beiden Sieger. Es wird eine zweite Auflage geben und dann hoffen wir auf noch mehr Fahrer!

 

Thorben Wulff

Ergebnisse 2 x 4,6 km Zeitfahren

Damen
1. Dr. Iris Burghardt     15:34:20
2. Saskia Denise Fischer  16:52:74


Herren
1. Mirco StrĂŒber          12:54:54
2. Thorben Wulff          13:45:53
3. Lannart Happach        14:56:49
4. Martin Rutsatz         15:35:26
5. Konstantin Nagorny     16:53:38

NEWS
02.12.2019
Einladung zur Abteilungsversammlung der Triathleten

Samstag, 15.02.2020 um 18.00 Uhr in der OSC GeschÀftsstelle

[mehr...]

16.10.2019
Challenge Roth 2019

[mehr...]

24.06.2019
23. Peiner HĂ€rke Triathlon

Warum nicht mal wieder nach Peine...

[mehr...]

TERMINE