OSC BREMERHAVEN - TRIATHLON

Olympischer Sport-Club Bremerhaven v. 1972 e.V.

 Ergebnisse / Berichte > Wasserstadt-Limmer-Hannover-Triathlon 2018

Wasserstadt-Limmer-Hannover-Triathlon 2018

Wir haben es wieder getan! In der Vorbereitung zur Langdistanz sind Swantje und ich in Limmer auf der Mitteldistanz gestartet. Mit dabei diesmal auch Stephan, der sich schon mal für‘s nächstes Jahr auf die längeren Distanzen vorbereiten möchte.

 

Das dieser Triathlon schon eine lange Tradition hat merkt man an der gesamten Organisation. Alles perfekt das heißt Strecken sind hervorragend, die Helfer wissen was sie tun und die Verpflegung ist top.

Bei traumhaftem Wetter, das heißt ca. 24°C, nicht so viel Wind und noch akzeptabler Wassertemperatur (vorher war von Neoverbot die Rede) hatten wir Drei auch richtig Lust endlich in die Wettkampfsaison einzusteigen.

Swantje machte den Anfang auf der 1,9 km langen Schwimmstrecke. Orientierungsprobleme gibt es dort keine, da immer den Kanal entlang bis zur Wendeboje geschwommen wird. Stefan und ich folgten 30 Min später in der letzten von 3 Wellen.

Bis man nach dem Schwimmausstieg sein Rad erreicht hat dauert es eine ganze Weile, schließlich liegt fast ein Kilometer dazwischen.

Die Radstrecke ist eine typische „Drückerstrecke“, leicht wellig mit nur einem nennenswerten Hügel. Dafür aber sehr windanfällig. Die größte Herausforderung (außer schnell zu sein) ist das Runden zählen. 3 Runden a‘ 30 km sind zu absolvieren. Als ich Swantje auf der zweiten Runde überholte habe ich mich wie immer riesig gefreut sie zu sehen. Stephan konnte ich nur im Augenwinkel beim verlassen der Wechselzone sehen. Alles war in Ordnung, alle sind gut ins Rennen gekommen, gut so!

Die Laufstrecke kann man sich ganz gut einteilen, da zwei Runden a‘ 10,6 km zu laufen sind. Zuerst ist sie etwas unrhythmisch, wird dann aber richtig gut wenn es durch die Herrenhäuser Gärten geht. Spätestens in der zweiten Runde aber wird klar dass wir ziemlich unausgeruht direkt aus dem Training kommen. Hinten raus wird es zäh, zumal kurz vorm Zielstrich noch ein fieser kleiner Anstieg kommt. Egal auch das bekommt man noch hin. Stefan schien das gar nicht zu beeindrucken, er legte gegen einen anderen Konkurrenten noch eine richtigen 200m Sprint hin.

Alle drei haben sehr gut gefinisht, die Form stimmt! Besonders Swantje die im Vorfeld kaum richtig trainieren konnte, daher auch sehr skeptisch ins Rennen ging, war überglücklich.

 

Frank Gaida

Ergebnisse

Platz-AK   Name            Swim   Bike     Run       Gesamt 
------------------------------------------------------------
 7. TW 45  Swantje Steudte 48:21  3:13:49  2:09:31   6:11:43  
59. TM 50  Stephan Gertken 35:37  3:01:00  2:08:35   5:45:12  
 9. TM 55  Frank Gaida     34:01  2:48:10  1:58:31   5:20:44 

 

 

Stand: 20.08.2018