OSC BREMERHAVEN - TRIATHLON

Olympischer Sport-Club Bremerhaven v. 1972 e.V.

O-See Triathlon Uelzen, Bremer Meisterschaften Mitteldistanz

Mann soll ja nicht √ľber das Wetter reden, man kann es ja eh nicht √§ndern. Aber langsam geht mir der st√§ndige Wind und die dadurch resultierenden Temperaturen ganz sch√∂n auf die Nerven! Punkt!

Eigentlich dachten wir ja dem kalten Nordsee -Klima zu entkommen, schlie√ülich liegt Uelzen doch weiter s√ľdlich. Aber weit gefehlt. Der Wind war mindestens genauso stark und die Temperaturen eher noch k√§lter. So waren die Gesichter bei der Wettkampfbesprechung am Samstagabend eher angespannt, wartete man doch darauf das man auf das Schwimmen verzichtete und die Veranstaltung in einen Duathlon umwandelte. Dem war nicht so, man misst eben so lange bis es passt. Die offiziellen Gew√§ssertemperaturen im Internet lauteten jedenfalls ganz anders.

So war es am Sonntagmorgen doch ziemlich frisch und die Athleten kamen dick verpackt in die Wechselzone. Eine Athletin neben mir fluchte; ".. Schei.. ich pack das nicht...". Es war kaum verwunderlich das nur wenige Athleten Lust hatten sich einzuschwimmen. Der Schock kam aber so oder so. Sobald man die "Birne" unter Wasser hielt gab es einen stechenden Schmerz. Der Atem stockte. Es warteten 2 Runden a 950 m im Eisbottich.

Als man dann in die Wechselzone st√ľrmte fragte man sich wo sind meine F√ľ√üe und wo sind meine H√§nde. Nicht so einfach den Helm zu schlei√üen, wenn man nicht merkt ob man den Riemen in der Hand hat. Dann das schlimmste! Von Rechts ein "hallo Frank ..". Swantje stand neben ihrem Wechselplatz. Sie war beim Schwimmen nach der ersten Boje ausgestiegen. Es war einfach zu kalt, sie kriegte keine Luft.

So ging es dann weiter mit dem Runden drehen, denn f√ľr die 91 km auf dem welligen windanf√§lligen Rad - Kurs brauchte man 4 Runden. Es dauerte bis Runde 3, das ich meine H√§nde und F√ľ√üe so langsam wieder wahr nahm. Zum Gl√ľck kam jetzt die Sonne raus und so langsam auch der Spa√ü.

Die Laufstrecke war dann ziemlich relext denn mir war klar ; ich werde heute den Streckenrekord nicht brechen und ich werde locker finischen. So ging ich die 8 Runden um den See locker an. Immer wieder angefeuert von Swantje die wieder aufgetaut war.

Motivierend dann als Anke plötzlich an mir vorbei flog. 1 Frau! super! die kenn ich ? .

Vollgepackt mit Rundenb√§ndern ( Wolle l√§sst gr√ľ√üen) dann der toll hergerichtete Zielkanal.

 

Eigentlich eine schöner Wettkampf, mit sehr guten Ergebnissen ;

Anke gewann sowohl den gesamt Wettkampf als auch die Bremer Meisterschaft und ich konnte in der Bremermeisterschaft immerhin meine Altersklasse gewinnen.

Bleibt nur der Wermutstropfen das Swantje aussteigen musste. Schade!

 

Frank Gaida

 

 

Ergebnisse

1. Anke Schmitz-Elvenich  0:31:23  2:37:08  1:35:26  4:43:58
1. Frank Gaida            0:33:42  2:49:10  1:55:13  5:18:06

Bilder

letzte Änderung: 08.06.2015
[ DRUCKEN ]
NEWS
28.11.2017
Einladung zur Abteilungsversammlung der Triathleten

Samstag, 17.02.2018 um 18.00 Uhr in der OSC Geschäftsstelle

[mehr...]

25.10.2017
Ironman World Championship Kailua-Kona Hawaii 2017

[mehr...]

21.09.2017
SwimRun Urban Challenge Ruhr

Essen | Baldeneysee | 17.09.2017

[mehr...]

TERMINE
17.02.2018:
jährlichen Abteilungsversammlung

Samstag, 17.02.2018 um 18.00 Uhr in der OSC Geschäftsstelle

[mehr...]