OSC BREMERHAVEN - TRIATHLON

Olympischer Sport-Club Bremerhaven v. 1972 e.V.

Seepark-Triathlon Bad Bodenteich

Die Geschichte von 2011 geht weiter... Regen, Regen und nochmal Regen...

Um 4 Uhr morgens aufzustehen, hat uns wohl alle drei nicht begeistert, aber J├Ârg war wohl so heiss auf┬┤s Radeln, dass er zu jeder nachtschlafenden Zeit gerne aufgestanden w├Ąre.

Um 5 Uhr waren wir dann schon auf der Autobahn in Richtung Bad Bodenteich unterwegs. Da ja sehr viel Regen angesagt war, guckten wir schon immer den Himmel - und es fing auch prompt ein wenig zu regnen an. Aber zum Gl├╝ck war das schnell wieder vorbei.

Da ausser uns 3 Verr├╝ckten kaum einer auf der Stra├če unterwegs war, kamen wir gut durch und waren schon um 7:30 h an unserem Ziel angelangt. Schnell waren die Startunterlagen abgeholt und gr├╝ne Nummern auf Armen und Beinen angebracht.

Das Wetter hielt bis hierhin und es war sogar angenehm warm. So besichtigten wir dann ganz in Ruhe das Veranstaltungsgel├Ąnde. Und dann konnte es auch schon zur Wettkampfbesprechung gehen. J├Ârg und Thomas waren schon ohne mich dorthin gegangen, weil ich mich noch in meinen Neo zw├Ąngte. Als ich dort ankam, waren die beiden in heller Aufregung und ich konnte gar nicht verstehen warum. Nach einigem Nachfragen, erfuhr ich dann, dass Andreas Raelert vor Ort sein sollte und Thomas wohl gefragt hatte, wer das denn wohl sei....

Bei der Wettkampfbesprechung erfuhren wir, dass das Wasser eine Temperatur von 18,1 Grad hatte, was wohl in BB noch nie der Fall gewesen sein sollte.
F├╝hlte sich trotzdem sehr kalt an, als ich um 9 in die Fluten springen musste. Die 2000m war ich noch nie in einem Wettkampf geschwommen, aber es lief hervorragend bis auf die ├╝blichen Blessuren. Leider reichte es trotzdem nur zu einer Zeit von 40:44. Aber ich war gl├╝cklich, es hinter mir zu haben. Nun konnte ich ja ganz beruhigt zuschauen.

J├Ârg startete auf dem Rad durch und es lief auch bei ihm gleich gut. Als er die erste Runde beendete und auf die zweite ging, konnten Thomas und ich ihn sogar kurz anfeuern. Danach mussten wir nat├╝rlich noch warten, bis Andi auf die dritte Runde ging... Leider fing es f├╝r J├Ârg ab der dritten Radrunde an zu regnen - teilweise sogar recht heftig. Aber er konnte trotzdem sein Zeil mit 2:30:33 erreichen.

Ein gl├╝cklicher J├Ârg ├╝berreichte den "Staffelstab" an einen mittlerweile doch sehr aufgeregten Thomas, der nun auf die Laufstrecke ging.

Nachdem J├Ârg mir kurz einen Bericht ├╝ber seinen Part gegeben hatte und wieder zu Atem gekommen war, war es jetzt nat├╝rlich an uns, wieder auf die Suche nach Andi zu gehen. Der liess auch auf der 2,5 km-Runde nat├╝rlich nicht lange auf sich warten. Zweimal zischte er an uns vorbei. Auch Thomas wurde von ihm ├╝berholt, der uns dann erstmal zurief, er w├Ąre ├╝berholt worden. Ein L├Ąufer versuchte wohl sogar, sich an den ein Training absolvierenden Weltrekorler ran zu h├Ąngen.

Nach weiteren 1:48:44 hatte Thomas dann auch die 21 km hinter sich und wir trafen uns alle gl├╝cklich wieder im Ziel - wie wir abends erfuhren, konnten wir uns ├╝ber einen super 6. Platz von 14 Staffeln freuen. Wir feierten den dann auch noch zu dritt im Italia.

 

Saskia Denise Fischer

 

letzte Änderung: 06.08.2012
[ DRUCKEN ]
NEWS
25.10.2017
Ironman World Championship Kailua-Kona Hawaii 2017

[mehr...]

21.09.2017
SwimRun Urban Challenge Ruhr

Essen | Baldeneysee | 17.09.2017

[mehr...]

05.09.2017
Internationale OSC Meisterschaften 2017 in Otterndorf

Es war mal wieder soweit! Saisonausklang in Otterndorf!

[mehr...]

TERMINE