OSC BREMERHAVEN - TRIATHLON

Olympischer Sport-Club Bremerhaven v. 1972 e.V.

 Ergebnisse / Berichte > Zum 2500. Geburtstag nach Athen

Zum 2500. Geburtstag nach Athen

Die Teilnehmer nach dem Lauf vor dem Panthenäische Stadion

Am 31.10.2010 fand der 28.Athenmarathon statt, in diesem Jahr ein ganz besonderes Ereignis 2500 Jahre nach dem Ursprungslauf 490 v. Chr., für eingefleischte Marathonis ein absolutes Muss.

Dieses Highlight ließen sich unsere Vereinskollegen Iris Reinhold, Nils Schmidt, Steffi Weber, Holger Brede, Iris Burghardt, Birgit Happach, Claudia und Marco Barg natürlich nicht entgehen, begleitet wurden wir von unseren Freunden Ute und Matthias Gröhl.

Bereits am Freitag angereist, fanden wir ein Luxusappartement mit traumhafter Dachterrasse mitten in der Altstadt von Athen vor. Sonne pur, sommerliche Temperaturen und das im November - herrlich!!

Tolle Erlebnisse wie die gemeinsame Sight-Seeing Tour by bike, den Spaziergang durch Piräus, die pulsierenden Markthallen, das Erklimmen der Akropolis und das Picknick auf dem Filopappou inklusive Sonnenuntergang lassen uns diese Reise so schnell nicht vergessen.

Der eigentliche Grund unserer Tour - der Marathon selbst - lieferte natürlich den Höhepunkt: wer hat schon die Möglichkeit 2500 Jahre nach dem Ursprungslauf die 42,195 km lange Originalstrecke zu laufen. Mit Bussen am frühen Sonntag Morgen nach Marathon gebracht, fiel für 12500 Marathonis Punkt 9.00 Uhr der Startschuss und schickte uns auf die sehr anspruchsvolle Strecke nach Athen. 32 km stetig berauf sind unsere Flachlandbeine natürlich gar nicht gewohnt, genauso wenig wie die letzten 10 km bergab, die zwar deutlich leichter, aber aufgrund der vorangegangenen Anstrengungen doch schon recht schmerzhaft waren.

Wider Erwarten säumten tausende von Griechen und internationalen Fans die Straßen, jeder einzelne Läufer wurde mit lauten Bravo - Bravo Rufen gebührend gefeiert und geehrt.

Belohnt wurden wir, umjubelt von unseren 4 Vereinskollegen, die zuvor ebenfalls auf der Originalstrecke den 10km Lauf absolviert hatten, mit einem grandiosen Zieleinlauf ins Panthenäische Stadion - Austragungsstätte der 1.Olympischen Spiele der Neuzeit, komplett aus Marmor erbaut. Gänsehaut pur - was für ein Erlebnis!!

Ein kleiner Wermutstropfen bleibt: Nils musste den Lauf aufgrund einer ihn in der Vorwoche ereilten Grippe bei Km 29 vorzeitig beenden. Er nahm es sportlich, dabei ist alles und die Atmosphäre auf den Spuren des Marathons konnte Nils trotzdem genießen.

Für mich war es der 20. Marathon und zusätzlich noch ein solcher geschichtlicher Jubiläumslauf ist dann natürlich das i-Tüpfelchen einer jeden Läuferkarriere!

 

Claudia Barg

 

Marathon
Platz  Platz-AK    Name               Brutto   Netto
------------------------------------------------------
3152.   63. (W45)  Barg, Claudia      4:07:19  4:07:13
3301.  538. (M45)  Barg, Marco        4:09:33  4:09:04
3876.   88. (W45)  Burghardt, Iris    4:17:17  4:17:10


10 km
Platz  Platz-AK    Name               Brutto   Netto
------------------------------------------------------
1943.   42. (W45)  Happach Birgit     1:03:12  1:01:03
2008.  180. (M45)  Groehl Matthias    1:03:32  1:01:22
2009.   46. (W45)  Kramer-Grohl, Ute  1:03:32  1:01:22
3119.  119. (W40)  Reinhold, Iris     1:24:27  1:22:16

 

Stand: 16.06.2019