OSC BREMERHAVEN - TRIATHLON

Olympischer Sport-Club Bremerhaven v. 1972 e.V.

Rom Marathon

Vorfreude auf das Rennen vorm Startplatz am Colosseum: Die Marathon-Läufer Helmut Stapel, Aneta Mista, Holger Brede, Iris Burghardt, Manfred Burmeister, Claudia Barg und Marco Barg (von links nach rechts).

Mit neuen Bestzeiten und reichlich Marathon-Erfahrung sind sieben Bremerhavener OSC-Athleten vom 13. Rom-Marathon zurück gekehrt. Auf der 42,195 Kilometer langen Strecke durch die „ewige Stadt“ reichte das Bad der Gefühle von der riesigen Fußblase über herrlichsten Sonnenschein und Erbrechen bis hin zum Triumph der gelungenen Marathon-Premiere.

Gut 12.600 Läufer aus allen Teilen der Welt waren in Rom am Start. Dementsprechend hatte sich das Start- und Ziel-Areal rund um die historische Colosseum-Arena in ein unübersichtliches Gedränge von Köpfen, Startnummern und Turnschuhen verwandelt. Der einzige Blickfang waren gasgefüllte Luftballons in bestimmten Farben, die hier und da aus der Menge hervorschwebten. Die Ansage: Wer zum Beispiel vier Stunden 15 Minuten laufen will, muss nur immer hinter dem Läufer mit den weißen Luftballons herrennen.
Ein Ziel, dass die Triathleten Aneta Mista und Helmut Stapel bei ihrer Marathon-Premiere zwar verpasst haben – unter anderem lieĂźen  massive FuĂźprobleme die weiĂźen Ballons und damit die angestrebte Zielzeit ab Kilometer 20 langsam aber sicher am Horizont verschwinden. Dennoch kamen beide Läufer nach rund 4 Stunden 50 Minuten ins Ziel am Colosseum und genossen den Applaus der Zuschauer sowie die ĂĽberreichte Finisher-Medaille.
Für Wehmut oder Ärger über verpasste Zielzeiten war angesichts der eindrucksvollen Strecke ohnehin kein Platz. Unter anderem führte der Lauf die Teilnehmer vorbei am Peters-Dom, dem Zirkus Maximus und durch die Altstadt. Einzelne Streckenabschnitte - wie ein Stück auf der Autobahn entlang neben dem rollenden Wochenendverkehr - machten die Vorfreude auf die nächste Sehenswürdigkeit eher noch größer.
Bei 22 Grad  im Schatten und Sonnenschein war reichlich Trinken an den einzelnen Verpflegungsständen angesagt – was bei Iris Burghardt jedoch zu Magenproblemen fĂĽhrte und zu zwei Zwangs-Pausen am Wegrand. Ihre Wunschzeit von unter vier Stunden verpasste sie knapp um 1 Minute 35 Sekunden – lief aber trotzdem eine neue persönliche Bestzeit. Das war mit ein Verdienst von Triathlet Holger Brede, der Iris Burghardt als so genannter „Hase“ begleitete, sie mitzog und so fast in der Wunsch-Laufzeit ins Ziel bringen konnte.
Besser lief es fĂĽr Claudia Barg, die ebenfalls die Vier-Stunden-Marke angepeilt hatte und routiniert in neuer Bestzeit nach 3 Stunden 59 Minuten ĂĽber die Ziellinie kam. Ihr Mann Marco Barg hatte sich bei Kilometer 25 vom Tempo-Lauf verabschiedet und genoss seinen Marathon quer durch Rom 4 Stunden und 23 Minuten lang. Sein Lauffreund Manfred Burmeister war bereits gut  40 Minuten vorher auf die Zielgerade am Colosseum eingebogen.
Insgesamt wurde der Rom-Marathon von den OSC-Läufern, die unter anderem schon in New York und Paris gestartet sind,  als einer der schönsten Langstreckenläufe der Welt bewertet.  Dazu trug nicht nur die grandiose Kulisse der 2750 Jahre alten Stadt, sondern auch die Herzlichkeit der „Römer“ bei. Wer mitten im Marathon stoppt, umdreht und unter dem Absperrband durchschlĂĽpft, um seine Mutter links und rechts auf die Wangen zu kĂĽssen, hat einfach ein Prädikat verdient. Oder wie es die umstehenden Italiener stimmungsvoller ausdrĂĽckten: „Bravo“-Rufe, „La Familia“ und spontaner Applaus.
Gewonnen hat das Rennen der Kenianer Chelino Kemboi in 2:09:36. Bei den Frauen lief die Algerierin Souad Ait Salem in 2:25:08 als erste durchs Ziel.


Marathon Rom - Laufzeiten im Ăśberblick

Gesamtplatz   Name                  Zeit
-------------------------------------------
3577          Burmeister, Manfred   3:45:01
5390          Barg, Claudia         3:59:27
5635          Burghardt, Iris       4:01:35
5640          Brede, Holger         4:01:37
7722          Barg, Marco           4:23:14
9974          Mista, Aneta          4:49:06
10392         Stapel, Helmut        4:55:47          

 

Helmut Stapel

letzte Änderung: 01.06.2007
[ DRUCKEN ]
NEWS
25.10.2017
Ironman World Championship Kailua-Kona Hawaii 2017

[mehr...]

21.09.2017
SwimRun Urban Challenge Ruhr

Essen | Baldeneysee | 17.09.2017

[mehr...]

05.09.2017
Internationale OSC Meisterschaften 2017 in Otterndorf

Es war mal wieder soweit! Saisonausklang in Otterndorf!

[mehr...]

TERMINE