OSC BREMERHAVEN - TRIATHLON

Olympischer Sport-Club Bremerhaven v. 1972 e.V.

 Ergebnisse / Berichte > Drei OSC Triathleten bei Challenge Roth gefinisht

Drei OSC Triathleten bei Challenge Roth gefinisht

Holger Brede,Stefan Thiele,Frank Gaida (von li. nach re.)

Ein sehr erfolgreiches Wochenende hatten die drei Triathleten Holger Brede, Frank Gaida und Stefan Thiele vom OSC Bremerhaven.Beim größten Langdistanz-Triathlon der Welt  im fränkischen Roth bei Nürnberg wurde im Rahmen der Deutschen Meisterschaft wieder eine Superlative aufgefahren.4000 Athleten aus 49 Nationen ebenso viele Helfer und 140 000 Zuschauer wurden Zeuge dieses weltweit einmaligen Ereignisses.

Für die drei eisenharten OSC-Triathleten fiel der Startschuß  in Europas Triathlon-Hochburg morgens um 6.55 Uhr am Main-Donau-Kanal.Als erste Disziplin mußte die 3,8 Kilometer lange Schwimmstrecke zurückgelegt werden. Anschließend galt es, auf dem Fahrrad zweimal einen Rundkursvon 90 Kilometer Länge mit je drei Steigungen von jeweils 10 Prozent mit rasanten Abfahrten zu umrunden. Besonders schwierig wurde es in der zweiten Runde. Es kam starker Wind auf und große Hitze setzte ein. Anschließend mußte noch ein Marathonlauf von 42 Kilometer bewältigt werden. Die schattenfreie Laufstrecke gilt in Triathlonkreisen als schwierig. Besondere Anforderungen stellt hier eine 10 Kilometer lange Gerade am Main-Donau-Kanal zum Wendepunkt bei Kilometer 32 dar. Alle drei Athleten bewiesen Stärke.

Holger Brede benötigte für die Wettkampf-Gesamtdistanz von 226 Kilometer 11:02:09 Stunden(Schwimmen  1:05:58 Stunden /Rad  5:39:29 Stunden /Laufen 4:10:57Stunden).Während das Schwimmen und Radfahren für ihn gut liefen, bekam er im Marathon durch die große Hitze ab Kilometer 25 zunehmend Probleme. Doch mit großen Einsatz kam er zufrieden als 133 seiner Altersklasse M40 ins Ziel, was den 647.Platz im internationalen Feld bedeutete. Erwähnenswert ist noch, das er der zweitschnellste Athlet der 16 gestarteten Sportler des Bremer-Triathlon-Verband war.

Für Frank Gaida lief es ähnlich an diesem Tag. Nach 12:09:36 Stunden( Schwimmen 1:07:03 Stunden/Rad  6:04:10 Stunden/Laufen 4:48:56 Stunden) beendete er das Rennen. Auch er war glücklich den Wettkampf unter diesen Bedingungen in dieser Zeit geschafft zu haben. In seiner Altersklasse M45 war das der 132.Platz und in der Gesamtwertung der 1302 Platz.

Sein Einstand über die Ironman-Distanz gab Stefan Thiele. Er stellte sich in der Altersklasse M35 seine Konkurrenten. Während es beim Schwimmen und Radfahren noch gut für ihn lief, bekam er beim Marathonlauf schon bei Kilometer 5 große Probleme. Er mußte sich mehrmals übergeben und konnte den Rest der Strecke nur noch gehend bewältigen. Nach großen Kampf sah er nach 13:17:11 (Schwimmen 1:10:46 Stunden/Rad 5:56:32 Stunden/Laufen 6:01:17 Stunden) völlig abgekämpft das Ziel. In der Altersklasse kam er auf den 452 Platz und im Gesamtfeld belegte er den 1702 Platz.

 

Die Ergenbnisse im Detail:

Platz  Platz-AK    Name            Schwimm   T1        Rad       T2        Lauf      Gesamt
---------------------------------------------------------------------------------------------
 647.  133. (M40)  BREDE, Holger   01:05:58  00:03:18  05:39:28  00:02:27  04:10:57  11:02:09
1302.  132. (M45)  GAIDA, Frank    01:07:03  00:03:30  06:04:10  00:05:55  04:48:56  12:09:36
1720.  452. (M35)  THIELE, Stefan  01:10:46  00:03:22  05:56:32  00:05:13  06:01:17  13:17:11

 

Holger Brede

 

Stand: 20.11.2017