OSC BREMERHAVEN - TRIATHLON

Olympischer Sport-Club Bremerhaven v. 1972 e.V.

Nesse(Wo)Man 2005

Am Pfingstsamstag im Jahr 2005 war es wieder so weit: der Nesseman konnte beginnen. Da seit einigen Jahren auch Frauen teilnehmen (nicht dass sie vorher nicht durften) wurde er in Nesse(Wo)Man umbenannt. Aufgrund der guten Vorbereitung und Organisation nahmen neben Triathleten des OSC Bremerhaven auch wieder einige G├Ąste aus anderen Vereinen teil.

Um 8:00 Uhr morgens standen uns zwei Bahnen im Bad 3 f├╝r das Schwimmen zur Verf├╝gung. In den 90 Minuten absolvierten einige Teilnehmer die komplette Ironman-Distanz von 3,8 km, andere schwammen, soviel sie wollten.

Direkt danach ging es zum Fr├╝hst├╝ck nach Nesse, wo wir bei Sonnenschein die erste St├Ąrkung zu uns genommen haben. Frisch gest├Ąrkt startete die Gruppe dann zur ersten Runde ├╝ber 90 km. Einige Teilnehmer starteten zeitgleich zu einer kleinen Runde rund um Nesse. Die Radstrecke verlief ├╝ber Dedesdorf nach S├╝den bis Schwarnewede. Nach einer kurzen Pause fuhren wir ├╝ber Hagen zur├╝ck nach Nesse. Dort beendeten einige Sportler die Runde und die verbliebenen Fahrer schlossen noch eine 30 km Runde an. Die Radstrecke wurde unfall- und verletzungsfrei ├╝berstanden, obwohl auch f├╝r diesen Fall vorgesorgt war. Die Ausfahrt wurde von Iris und Marlene per Auto und Rainer per Motorrad begleitet. Dieser sorgte auch an den Kreuzungen und Ausfahrten f├╝r Sicherheit, indem er den Verkehr immer gut im Griff hatte.

Nach dem Radfahren ging es dann gleich auf die Laufstecke, die ├╝ber Wulsdorf und den Weserdeich bis zur Geesteeinfahrt f├╝hrte. Da es sich bei der Strecke um eine Wendepunktstrecke handelt konnte jeder so viel laufen, wie er wollte und jederzeit umdrehen. So wurden Strecken von 10 bis 26 km zur├╝ckgelegt. Hermann und Rainer S. waren aber so voller Tatendrang, dass sie in die falsche Richtung abbogen und erst durch das Fischereihafen Rennen gestoppt wurden. Dabei hatten sich die Begleiter auf der Radstrecke, Iris per Rad und Rainer per Motorrad, schon sorgen um die beiden gemacht. Neben der st├Ąndigen Versorgung durch Iris und Rainer mit Getr├Ąnken trafen die L├Ąufer bei km 8 noch auf einen ├ťberraschungs-Verpflegungs-Punkt, den Holgers Eltern kurzfristig eingerichtet hatten. Dort wurden wir neben Wasser und anderen Getr├Ąnke auch mit Obst, Schokolade, Keksen und vielen anderen leckeren Dingen versorgt. Vielen Dank nocheinmal an Holgers Eltern f├╝r diese ├ťberraschung.

Nach und nach trafen alle Athleten wieder in Nesse ein, wo bereits das Essen auf uns wartete. So konnten wir den Tag gem├╝tlich bei Grillgut und Pastagerichten ausklingen lassen. Allerdings war uns hier der Wettergott nicht mehr so gut gesonnen und wir mussten das Essen bei leichtem Regen in den vorbereiteten Zelten zu uns nehmen.

An dieser Stelle m├Âchten ich/wir uns nochmals bei Kalle f├╝r die hervorragende Organisation bedanken. Die Wechselzone (welche zwischen den Veranstaltungen als Garten genutzt wird) erstaunte einige Teilnehmer stark und kann es ohne weiteres mit 'professionellen' Wechselzonen aufnehmen. Besonderen Dank auch nochmals an die vielen Helfer: Jutta und Bruni, sowie Marlene und Madita f├╝r die Organisation und Zubereitung des Essens; und Iris und Rainer f├╝r die Betreuung auf den Strecken. Ohne diese Helfer w├╝rde eine solche 'Trainings-'Veranstaltung gar nicht m├Âglich sein.

Nils Schmidt

 

letzte Änderung: 01.06.2007
[ DRUCKEN ]
NEWS
25.10.2017
Ironman World Championship Kailua-Kona Hawaii 2017

[mehr...]

21.09.2017
SwimRun Urban Challenge Ruhr

Essen | Baldeneysee | 17.09.2017

[mehr...]

05.09.2017
Internationale OSC Meisterschaften 2017 in Otterndorf

Es war mal wieder soweit! Saisonausklang in Otterndorf!

[mehr...]

TERMINE