OSC BREMERHAVEN - TRIATHLON

Olympischer Sport-Club Bremerhaven v. 1972 e.V.

IronMan Germany 2004 in Frankfurt

von li. Frank Gaida, Mirco Str├╝ber, Holger Brede und Stephanie Weber

Insgesamt 2029 Triathleten, darunter 42 Profiathleten aus 40 Nationen gingen beim Iron Man Germany in Frankfurt, der damit einer der gr├Â├čten Veranstaltungen dieser Art auf der Welt ist, an den Start. Mit im Startfeld waren Stephanie Weber, Holger Brede, Mirco Str├╝ber und Frank Gaida vom OSC Bremerhaven.


Die ├Ąu├čeren Wetterbedingungen f├╝r die 3,8km Schwimmstrecke und 180 km Radfahren waren nicht ideal. Zu erst mu├čten die Athleten um 7 Uhr morgens, bei 11 Grad Au├čentemperatur und 17,5 Grad Wassertemperatur in den Langener Waldsee steigen. Auf der folgenden Radstrecke mu├čte sich die Sportler  mit starken Wind, Regen und zum Teil auch Hagelschauer auseinander setzen. Erst der anschlie├čende Marathonlauf fand bei guten Bedingungen statt.
 
Hohe Anerkennung verdient die Leistung von Stephanie Weber, die einzige Frau aus Bremerhaven, die ├╝ber diese Distanz startet, sie erwischte einen guten Start und absolvierte die Schwimmstrecke in 57,03 min. Die anschlie├čende Radstrecke bei der sie Probleme mit den starken Wind hatte, fuhr sie in 6:04:59Std. Den Marathonlauf von 42,196 km bew├Ąltigte sie in 4:03:15Std. mit einer Gesammtzeit von 11:11:17 Std und den 4 Pl. in ihrer Altersklasse (AK) zeigte sie sich sehr zufrieden. Leider verfehlte sie nur um eine  Plazierung die Qualifikation  f├╝r die Weltmeisterschaft auf Hawaii.
 
F├╝r den in der AK 35-39 startender Holger Brede fing der Wettkampf mit einer Schwimmzeit von 1:04:53Std ├Ąu├čerst gut an.Auf der Radstrecke fand er dann sofort seinen Rhythmus, aber auch bei ihm machte sich das Wetter bemerkbar.Bei Kilometer 150 nahm er dann das Tempo raus, um noch genug kraft f├╝r den Marathon zu haben. So stieg er nach 5:44:58Std von Rad. Seine Rechnung sollte aufgehen, den Marathon lief er in einer Zeit von 3:57:59Std sehr konstant durch.Mit seiner Gesammtzeit von 10:55:16Std zeigte er sich f├╝r diese Bedingungen sehr zufrieden, da es auch f├╝r ihn, seine neue pers├Ânliche Bestzeit war.Er belegte den 168 Platz in seiner AK.
 
Mirco Str├╝ber war in diesen Jahr eigentlich zufrieden mit dem Wettkampf, da bei diesen Bedingungen f├╝r ihn einfach nicht mehr drin war.Mit der Schwimmzeit mit 1:03:5)Std war er noch recht zufrieden. Mit dem Rad lag er mit 5:22:29Std weit unter seinem angestrebten Ziel. Bei ansteigenden Temperaturen lief dann der Marathon besser, hier ben├Âtigte er 3:39:11 Std. Damit erreichte er in der AK 30-34 den 83 Platz. Bedanken m├Âchte er sich noch f├╝r den sportmedizinischen Betreuung beim Pro Aktiv Team
und bei seiner Freundin Inka Herrmann f├╝r die Unterst├╝tzung an der Strecke.
 
Frank Gaida war bei seinem Iron Man Deb├╝t ├╝bergl├╝cklich, er startete in der AK 40-44. Der Wettkampf begann f├╝r ihn optimal und er konnte das Schwimmen in neuer pers├Ânlicher Bestzeit von 1:05:00Std beenden. Beim Radsplit hielt er sich deutlich zur├╝ck und er erreichte die letzte Wechselzone nach 6:22:18 Std. Diese Zur├╝ckhaltung sollte sich jedoch auszahlen, den Marathon brachte er in 4:14:36Std hinter sich.Damit erreichte er den 205 Pl in der AK.
 
Bedanken m├Âchten sich die Athleten bei der Frosta-GV-Partner f├╝r das Sponsoring und die zahlreich angereisten Fans aus Bremerhaven f├╝r ihre Unterst├╝tzung.
 
Holger Brede  

letzte Änderung: 15.01.2007
[ DRUCKEN ]
NEWS
25.10.2017
Ironman World Championship Kailua-Kona Hawaii 2017

[mehr...]

21.09.2017
SwimRun Urban Challenge Ruhr

Essen | Baldeneysee | 17.09.2017

[mehr...]

05.09.2017
Internationale OSC Meisterschaften 2017 in Otterndorf

Es war mal wieder soweit! Saisonausklang in Otterndorf!

[mehr...]

TERMINE